Naturheilkundliche Behandlung
Ganzheitliche Lösungen in der Zahnheilkunde

Naturheilkunde in der Zahnmedizin

Der ganze Mensch steht für uns im Mittelpunkt

Einige Patienten leiden unter Beschwerden, die mit den Methoden der Schulmedizin nicht diagnostiziert werden können. Dann sind oft ergänzende Heilverfahren der beste Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden. Auch in der Zahnmedizin bietet die Naturheilkunde alternative Therapieformen, denn die Zahngesundheit hängt eng mit der Gesundheit des ganzen Menschen zusammen.

Die Homöopathie und die traditionelle chinesische Medizin in der Zahnheilkunde

Mit Methoden der Homöopathie und der traditionellen chinesischen Medizin können wir Erkrankungen schonend auf energetischer Ebene behandeln. Der menschliche Organismus erhält auf sanfte Weise Heilinformationen, die zur Wundheilung, aber auch zur Therapie verschiedenster Störungen beitragen. Wie die Chinesen bereits vor Tausenden Jahren erkannten, verlaufen Krankheiten immer nach bestimmten Mustern. Daraus leiteten sie entsprechende Therapien ab, die auch heute noch gültig sind. Die chinesische Medizin bietet ergänzend zur Schulmedizin wertvolle Therapiemethoden, unter anderem durch spezielle Arzneimittel und durch Akupunktur.

Die Akupunktur in der Zahnmedizin

Laut der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird unser Körper von Energiebahnen, den sogenannten Meridianen durchzogen. In ihnen fließt die Lebensenergie Qi, ausgesprochen: „tschi“. Krankheiten entstehen laut TCM, wenn durch äußere oder innere Einflüsse das Gleichgewicht gestört wird. Die Stimulation der Akupunkturpunkte kann die Selbstheilung anregen und einen harmonischen und schmerzfreien Zustand bewirken. Wir als Zahnärzte arbeiten vor allem mit der Ohr-Akupunktur und der Mund-Akupunktur.

Bei diesen Erkrankungen kann Akupunktur helfen:

  • Kopfschmerzen
  • Beschwerden am Kiefergelenk
  • Schmerzende Kaumuskeln
  • Entzündungen der Kieferhöhlen
  • Störungen der Wundheilung
  • Nervenschmerzen im Zahn oder im Gesicht
  • Würgereiz
  • Zahnarztangst

Verträglichkeitsprüfungen bei umfangreichen Zahnsanierungen

In Zusammenarbeit mit anderen Ärzten und mit Heilpraktikern unterstützen wir Sie bei anstehenden Verträglichkeitsprüfungen von Zahnersatzmaterialien bis hin zu Implantaten. Dabei stellen wir Ihnen für die Tests Originalmaterialien in Teströhrchen zur Verfügung, damit das für Ihren Körper bestverträgliche Material gefunden wird.
Eine zentrale Position nimmt dabei die Amalgamsanierung ein. Wir begleiten Sie dabei von der Entfernung des Amalgams über die Ausleitung bis hin zur richtigen Materialauswahl bei Neurestaurationen.

Der Zahn als Ursache für andere Erkrankungen
Störherde können durch abgestorbene Zähne oder schlecht geheilte Wunden im Kieferknochen entstehen. Das Immunsystem wird geschwächt und über die sogenannte Fernwirkung erkranken andere Körperregionen. Mit einem speziellen Test, dem Orotox-Test, können wir Störherde entdecken, die auf dem Röntgenbild nicht zu sehen sind. Wenn die Neuraltherapie zur Beseitigung des Störherds nicht ausreicht, raten wir zu einem kleinen chirurgischen Eingriff. Mit Lymphbehandlungen, Homöopathie und Nahrungsergänzungen unterstützen wir anschließend den Heilprozess.

Gern informieren wir Sie ausführlich über unsere naturheilkundlichen Therapien. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.