Parodontitisbehandlung
Zahnhalteapparat im Focus

Parodontitis vorbeugen und behandeln

Parodontaltherapie in Freising

Wenn das Zahnbett, also der Zahnhalteapparat entzündet ist, spricht man von einer Parodontitis. Ursachen einer Parodontitis sind Bakterien, die im Zahnbelag angesiedelt sind. Diese Bakterien scheiden Giftstoffe aus, durch die sich das Zahnfleisch entzündet. Man spricht dann auch von einer Gingivitis. Betroffen sind oft die Stellen im Mund, die bei der täglichen Mundhygiene nur schwer zu erreichen sind. Wird die Entzündung nicht behandelt, entstehen immer tiefere Zahnfleischtaschen. Schließlich kann die Infektion auf den Kieferknochen übergreifen und zu lockeren Zähnen oder sogar zum Verlust von Zähnen führen.

Woran erkenne ich eine Parodontitis?

Kennzeichen einer beginnenden Parodontitis ist Zahnfleischbluten, geschwollenes und empfindliches Zahnfleisch – und oft auch Mundgeruch. Sollten Sie diese Symptome an sich feststellen, ist es das Beste, wenn Sie die Situation schnellstmöglich zahnärztlich klären lassen. Sind Sie tatsächlich von einer Infektion des Zahnfleischs betroffen, dann behandelt Sie unser parodontologisch ausgebildetes Zahnärzteteam mit modernen und bewährten Methoden. Für einen Termin rufen Sie uns einfach an.

Wie kann ich Parodontitis vorbeugen?

  • Regelmäßige Mundhygiene, vor allem Pflege der Zahnzwischenräume zu Hause
  • Regelmäßige Kontrolluntersuchung in unserer Praxis
  • Solo-Prophylaxe, deren Bestandteil auch professionelle Zahnreinigung ein bis zwei mal im Jahr ist
  • Nikotinkonsum einschränken oder besser noch gar nicht rauchen
  • Das Immunsystem stärken, zum Beispiel auch durch Vermeiden von Stress
  • Bei Diabetes-Patienten: auf einen gut eingestellten Zuckerspiegel achten
  • Ausgewogen, vitamin- und mineralstoffreich ernähren

Sie haben noch Fragen zur Entstehung oder Behandlung von Parodontitis? Wir beraten Sie gern.

Die Parodontitis-Behandlung

Die moderne Parodontologie verfolgt das Ziel, die Zähne zu erhalten. Mit modernen Therapien wird das Bakterienwachstum gehemmt und die Entzündung eingedämmt, damit sie sich nicht bis auf den Kieferknochen ausbreitet. Nach der gründlichen Entfernung der bakteriellen Zahnbeläge und der Reinigung der Zahnfleischtaschen wird das Zahnfleisch behandelt. Bei Bedarf geben wir Antibiotika in Tablettenform oder als Salbe.

Ganzheitlicher Ansatz

Auch mit einer modernen Lasertherapie kann man deutliche Verbesserungen erreichen. Es werden die schädlichen Bakterien bekämpft, während die körpereigene nützliche Bakterienflora geschont wird. Die Laserbehandlung fördert das “Wiederanhaften” des Zahnfleisches am Zahn und reduziert die Zahnfleischtaschen oft auch ohne Operationen oder Antibiotika. Mit gesunder Ernährung und ausgewählten Nahrungsergänzungsmitteln können Sie den Verlauf der Parodontitis ebenfalls positiv beeinflussen. Lassen Sie sich einfach beraten.