Wurzelbehandlung
Zahnerhaltung durch moderne Technik

Mit unserem Endodontiekonzept zum Erfolg

Wir bieten moderne Methoden der Wurzelbehandlung

Durch tiefe Karies oder bei einem abgebrochenen Zahn können Bakterien bis zum Zahnnerv vordringen. Das führt zu einer schmerzhaften Entzündung. Ohne Behandlung stirbt der Zahnnerv ab und die Entzündung breitet sich über die Wurzelspitze auf das umgebende Gewebe aus.
Dieser Entzündungsherd löst an der betroffenen Stelle sogar den Kieferknochen auf. Der Zahn verliert seinen Halt und fällt aus. Außerdem schwächt die Entzündung das Immunsystem. Sie werden anfälliger für alle Arten von Krankheiten. Mit modernen Methoden der Endodontie können wir die Entzündung stoppen und den Zahn erhalten. Die Erfolgsaussicht mit den heutigen Methoden liegt deutlich über 90 Prozent.

Wie verläuft die Wurzelkanalbehandlung?

Bei der Wurzelkanalbehandlung reinigen wir den Zahn von innen. Wir entfernen das erkrankte Gewebe und töten die Bakterien ab. Danach füllen wir das Wurzelkanalsystem, damit nicht erneut Bakterien eindringen können. Die Behandlung führen wir schmerzfrei unter lokaler Betäubung meist in zwei Sitzungen durch.

Der Zeitaufwand hängt von Art und Lage des Zahnes ab. Backenzähne haben oft vier Wurzelkanäle. Das kann eine Stunde oder länger dauern. Mit einem Spanngummi, dem sogenannten Kofferdam schützen wir die Wurzelkanäle gegen Bakterien aus dem Speichel. Außerdem schützt das Spanngummi Sie während der Behandlung davor, versehentlich etwas von der Spüllösung zu verschlucken.

So arbeiten wir in der modernen Endodontie

Für den Erfolg der Wurzelbehandlung ist es entscheidend, dass wir die Wurzelkanäle vollständig bis zur Wurzelspitze aufbereiten. Bei gekrümmten Wurzeln messen wir die exakte Wurzelkanallänge computergesteuert. Die Ergebnisse dieser Messung sind genauer als ein Röntgenbild. Durch die geringere Strahlenbelastung ist eine Wurzelbehandlung sogar während der Schwangerschaft möglich, wenn es sich nicht vermeiden lässt.



Nach der Längenmessung reinigen wir die Wurzel mit flexiblen Instrumenten aus Titan und einer speziellen Spüllösung. Wenn erforderlich, reinigen wir zusätzlich mit Ultraschall oder sterilisieren mit Ozon oder Laser. Danach füllen wir die Wurzelkanäle mit einem elastischen Naturmaterial, dem sogenannten Guttapercha. Der Zahn wird bakteriendicht verschlossen mit einer Kunststofffüllung. Bei großen Defekten stabilisieren wir den bruchgefährdeten Zahn mit einer Krone.

Vor der Wurzelbehandlung erklären wir Ihnen genau, welche Behandlung wir empfehlen und wie sie verlaufen wird. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.